Samstag, 20. Juni 2020

Die Haard (Oer Erkenschwick) surreal bearbeitet

Ich war gestern mit meiner Freundin in der Haard (Oer Erkenschwick) und dort habe ich mit meiner Canon 80D und dem Weitwinkel-Objektiv einige Fotos gemacht.
Ein paar habe ich mehr oder weniger überspitzt/surreal bearbeitet und die möchte ich hier präsentieren:

Sehr starker HDR-Effekt

Schwarz/weiß mit recht kleinem HDR-Effekt

Nur leicht bearbeitet, aber zusätzliche Sonnenstrahlen eingefügt

Sehr starker HDR-Effekt

Dienstag, 2. Juni 2020

RAW mit dem iPhone + anschließende Bearbeitung am PC

Ich habe nicht immer eine vernünftige Kamera dabei und wenn ich dann mal was Schönes sehe, muß mein iPhone 8 herhalten... So war das auch gestern Abend der Fall, als ich einen tollen Sonnenuntergang sah. Aber man kann auch einiges aus einem Handyfoto herausholen!

Als erstes benötige ich das Foto im RAW-Format und dafür gibt es eine spezielle Kamera-App.
Ich nutze dafür "ProCamera", die gibt es für 6,99 Euro im App Store.

Mit der App konnte ich dieses Foto im RAW-Format machen:

 Das sieht ein wenig unspektakulär aus... 

 Als nächstes bearbeite ich die RAW-Datei auf meinem PC mit dem Bildbearbeitungsprogramm "CyberLink PhotoDirector 11 Ultra":
- Helligkeiten anpassen (helle Stellen dunkler, dunke Stellen heller)
- Kontrast, Schärfe und Dynamik anpassen
- Bestimmte Farben mehr oder weniger hervorheben
- Leichte Vignettierung hinzufügen
- Bild in drei verschiedenen Helligkeitsstufen abspeichern...
- ...und diese drei Bilder zu einem HDR-Bild zusammensetzen

Das Bild nach der 5-10 Minütigen Bearbeitung! 

Dabei ist natürlich zu beachten: Es ist nur ein iPhone 8, weswegen das Foto generell verrauscht und etwas unscharf ist, außerdem bin ich besonders in Sachen Bildbearbeitung immer noch ein Anfänger!

Warum geht das mit einem normalen Foto nicht? Warum braucht man dafür eine spezielle App für RAW-Dateien?
Ein RAW-Foto ist eine völlig unbearbeitete Rohdatei, die aber extrem viele Bildinformationen enthält. Normalerweise verarbeitet das Handy diese Rohdatei zu einem fertigen JPG-Bild. Das Handy entscheidet dabei wie das Foto bearbeitet wird... das ist nicht immer nach den Wünschen des Fotografen, man kann das relativ wenig beeinflussen.
Natürlich kann man auch ein JPG-Bild nachträglich bearbeiten, aber da ein JPG recht wenig Bildinformationen enthält, kann man da einfach nicht besonders viel herausholen.

Samstag, 30. Mai 2020

Stadtpark Bochum

Nach über zwei Monaten habe ich mal wieder ein paar Fotos für den Blog! Ich war zwar zwischendurch ein wenig unterwegs, aber ich hatte selten eine Kamera dabei und die Fotos waren alle nicht besonders sehenswert.
Auch diese Fotos vom Stadtpark Bochum sind nicht soooo besonders, da ich meinen Fokus nicht auf der Fotografie hatte, sondern auf meinem neuen GPS-Wandergerät, welches ich erstmalig testete.

Lange Rede, kurzer Sinn:

 Wasserspiel im Stadtpark (leichter HDR-Effekt)

 Lutherkirche am Stadtpark (starker HDR-Effekt)

Storch im Tierpark Bochum (durch den Zaun fotografiert)

 Kanadagänse findet man überall im Stadtpark

Mittwoch, 1. April 2020

BochumBilder.de wird zu Ruhrpottfotos.de

Kleine Änderung:
Mit dem Blognamen "Bochum in Bildern" und der dazugehörigen Domain "BochumBilder.de" habe ich mich selbst zu sehr eingeschränkt. Ich habe zwar von Anfang an ausdrücklich geschrieben, dass es hier nicht nur um Bochum gehen wird und dass ich auch von anderen Orten Fotos posten werde, aber dennoch fühlte ich mich irgendwie eingeschränkt und ich fand den Namen im nachhinein unpassend, da ich doch sehr viel außerhalb fotografiere.

Von daher habe ich den Blognamen und die Domain in "Ruhpottfotos.de" geändert!
 

Sonntag, 22. März 2020

Medienhafen Düsseldorf (schwarz/weiß)

Ich war kürzlich mit meiner Freundin im Medienhafen Düsseldorf unterwegs und habe dort einige Fotos mit meiner Canon EOS 80D und meiner Olympus PEN gemacht (meine Foto-Ausrüstung).
Hier zeige ich Euch mal die schönsten, monochromen Fotos! Weitere Fotos findet ihr bei Instagram.






Sonntag, 8. März 2020

Altstadt Hattingen

Ich war mit meiner Freundin ein in der Hattinger Altstadt unterwegs und habe ein wenig mit meiner Olympus PEN fotografiert. Die Fotos wurden mit dem "CyberLink PhotoDirector 11" nachbearbeitet und für den Blog verkleinert:

 Himmel leider viel zu hell und ausgebrannt... 

 Das alte Zollhaus (das kleinste Fachwerkhaus in Hattingen)

Es muß nicht immer alles fein säuberlich renoviert sein!

 Bügeleisenhaus (ganzes Auto rausretuschiert, was auch leicht zu erkennen ist)

Sonnenuntergang

Montag, 17. Februar 2020

Ratten-Smart schön in Szene gesetzt

Ich sehe mein Auto als Kunstwerk, aber irgendwie habe ich es immer nur "auf die Schnelle" und recht lieblos mit dem Handy fotografiert. Auf der anderen Seite ist fotografieren (mit richtigen Kameras) auch mein Hobby! Ich frage mich, warum ich meine zwei "kunstvollen" Hobbies nie miteinander verbunden habe... bis jetzt!

Ich habe den Tafellack auf der Fahrerseite mal wieder neu bemalt und statt einen Schnappschuss mit dem Handy zu machen, habe ich mir eine meiner Kameras (Olympus E-PL9) geschnappt, das Auto vor einen interessanten Hintergrund gestellt und dann mal ein paar vernünftige Fotos gemacht! Das beste Foto habe ich dann mit der Bildbearbeitung optimiert und hier ist das Ergebnis:


Das nächste Foto ist in einer Halle entstanden. Rein zufällig entdeckte ich den schönen Schatten auf meinem Smart, leider hatte ich keine Kamera dabei... Also mußte ich mit dem Handy fotografieren, weswegen die Qualität nicht ganz so gut ist. Trotzdem ein besonderes und stimmungsvolles Foto:


In Zukunft werde ich mein Auto (und auch meinen Roller) öfter mal "kunstvoll" fotografieren :)
Mehr zu meinem Fahrzeugen findet ihr auf "Birgers Autoblog" und auch bei Instagram.