Samstag, 29. August 2020

Demo der Radwende Bochum mit Olympus 14-150mm Objektiv

Ich war heute (29. August 2020) als "Zuschauer" bei der Demo der Radwende Bochum und habe dabei mein neues Olympus M.Zuiko Digital ED 14‑150mm F4‑5.6 Objektiv*) zusammen mit meiner Olympus M5.3 ausprobiert (meine gesamte Fotoausrüstung).
*)Das verlinkte Objektiv ist die Version II, die im Gegensatz zu meiner Version I spritzwassergeschützt und etwas besser vergütet ist. Ansonsten sind beide Objektive identisch!

Als erstes ein paar unbearbeitete JPG-Fotos "out of the cam": 

14mm bei der Kundgebung am Rathaus Bochum
 

120mm ebenfalls am Rathaus
 

67mm am Exzenterhaus Bochum

150mm am Ende der Demo, in der Nähe des Schauspielhauses

 

Und nun noch ein bearbeitetes Foto... Hier wurden Farben und Kontrast angepasst, ein HDR-Effekt hinzugefügt und die Fischaugenverzerrung größtenteils entfernt:


14mm am Exzenterhaus


Fazit: 
Das 14-150mm Objektiv ist ein praktisches "Immer-Dabei-Objektiv", welches entsprechend Kleinbild 28 bis 300mm abdeckt - das ist ein ganz ordentlicher Bereich, der damit abgedeckt wird! 
Wenn man keine Lust hat alle Objektive mitzuschleppen und nicht weiß welche Brennweite man am besten mitnehmen soll (oder einfach alle benötigt), ist dieses Objektiv ideal! 
Natürlich ist das Objektiv mit einer Lichtstärke von 1:4-5.6 kein Knaller, aber auch nicht besonders schlecht. Weitere Vorteile: Es ist günstig (gebrauchtes Version I ab 200 Euro) und verhältnismäßig kompakt und leicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten